Werbung

In der ersten Runde des Kreispokals führte uns die Auslosung zum Nachbarschaftsduell beim TSV Friedrichsberg. Mit nahezu allen Spielern an Bord konnten wir die "Reise" in den Friedrichsberg antreten. Das Spiel begann unser Team sehr zerfahren und wir hatten in unserem Gegner einen echten Kontrahenten gefunden, der vor allem in der Defensive sehr kompakt stand und energisch verteidigte. Erst nach unserer 1:0 Führung wurde das Spiel unseres Teams ruhiger und spätestens mit dem zweiten Tor konnte man die spielerische Überlegenheit deutlich erkennen. Zahlreiche Angriffe und Fernschüsse blieben in der Friedrichsberger Verteidigung hängen und ein niemals aufsteckender Gegner, der durch seine Konter jeder Zeit gefährlich blieb, wurde doch am Ende verdient bezwungen. Mit einem, dann doch deutlichen, 6:0 konnte das erste Saisonspiel über volle Distanz beendet werden. Es bleibt die Frage offen, wie sich das Spiel entwickelt hätte, wenn in unserer zerfahrenen Anfangsphase der Gegner in Führung gegangen wäre? Also kommt wieder etwas auf den großen "Trainingsberg", den es gilt abzuarbeiten. Aber letztendlich steht im Spielbericht ja nur das Ergebnis. In der nächsten Runde haben wir Heimrecht gegen den TSV Nord Harrislee, der sein Erstrundenspiel mit dem , nichtalltäglichen Ergebnis von 20:0, beendet hat. 

Schau´n mir mal, wie Kaiser Franz sagen würde.

(WR)

Mitglied im:

Besucher

Heute 14

Woche 260

Monat 752

Insgesamt 82322

Sport gegen Gewalt